Tobias Weinert aus Bielefeld (4d) gewinnt den 7. Jenaer Kreuzschnitt 2019

Der 7. Jenaer Kreuzschnitt ist zu Ende und viele glückliche Gewinner sind mit tollen Preisen nach Hause gefahren. Tobias Weinert aus Bielefeld (4d) blieb am vergangenen Wochenende ungeschlagen und sicherte sich damit den ersten Platz und 200 € Preisgeld.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten mit Elian Grigoriu (5d) und Chafiq Bantla (4d) zwei JIGS Schüler.

Damit nicht immer nur die Dan-Spieler Preisgelder abgreifen und auch Kyu Spieler eine Chance haben küren wir in Jena zusätzlich die besten Spieler in den Kategorien 1-9 kyu, 10-19 kyu und 20-30 kyu. Jeweils 20 € sicherten sich dabei Karsten Graf aus Jena (3k), Finn Nørgaard aus Odense, Dänemark (10k) und Leopold Marz, ebenfalls JIGS Schüler (20k).

Darüber hinaus wurden Kim Shakhov, Oleg Nagornov, Keyun Tang, János Nitschke und Heijko Bauer für ihre Leistungen als beste U18-Spieler, beste Dame, bester Student und bester 55+-Spieler mit Preisgeld belohnt. Jüngste Teilnehmerin war Larissa Marz; der Preis für den besten Turnierneuling ging an Jakob Skrotzki; und der Sonderpreis für die weiteste Anreise ging nach Dänemark an Finn Nørgaard.

Neben dem Turniersieger erspielte sich Oleg Nagornov ein 5:0 und 4:1 schafften neben dem Turnier-Zweiten auch Yvonne Limbach, Naomi Bensel, Marco Henkel und Jakob Skrotzki.

Zu guter Letzt war auch der inzwischen etablierte Tsumego-Wettbewerb wieder sehr beliebt, wobei Michael Palant, Martin Thaumiller und Tom Beran die meisten Tsumego-Probleme in den Kategorien Dan, single digit kyu und double digit kyu richtig lösen konnten. Alles in allem war es ein gelungenes Turnier bei strahlendem Sonnenschein und in toller Atmosphäre und nun freuen wir uns schon auf das nächste Jahr!

Bei 63 Kreuzschnitt-Teilnehmern und 6 Paar-Go Teams war am vergangenen Wochenende ganz schön Full-House in der Leonardo-Schule in Jena-Ost angesagt…

Deutsche Paar-Go Meisterschaft 2019 in Jena

Am vergangenen Wochenende haben wir bei strahlendem Sonnenschein und parallel zum 7. Jenaer Kreuzschnitt die diesjährige Deutsche Paar-Go Meisterschaft in Jena ausgetragen. Mit 6 teilnehmenden Paaren waren es gerade genug, um Jeder-gegen-jeden spielen zu können. Insgesamt waren wir eine bunt gemischte Gruppe und am Ende hatte jedes Paar mindestens eine Partie für sich entscheiden können. Manja Marz und Matias Pankoke blieben nach 5 Runden als einziges Team ungeschlagen und sicherten sich dadurch den Turniersieg sowie 400€ Preisgeld. Platz 2 belegten Isabel Donle und Niels Schomberg mit 3 aus 5 Siegen und den dritten Platz teilten sich Karen Schomberg/Bernd Radmacher, Lisa Ente/Benjamin Teuber und Lena Gauthier/Michael Palant. Auf Platz 6 folgten Christina Klupsch und Christopher Kacwin. Herzlichen Glückwunsch an alle und bis zum nächsten Jahr!

Bei der Siegerehrung… von links nach rechts: Michael Palant/Lena Gauthier, Lisa Ente (spielte mit Benjamin Teuber), Niels Schomberg/Isabel Donle, Manja Marz/Matias Pankoke. Auf dem Foto fehlen Benjamin Teuber, Karen Schomberg/Bernd Radmacher und Christina Klupsch/Christopher Kacwin.

Update zum Kreuzschnitt

Mit Ablauf der Voranmeldefrist haben sich 55 Spieler zum 7. Jenaer Kreuzschnitt vorangemeldet, darunter 16 Dan-Spieler wobei sechs davon als 4 Dan oder stärker spielen. Darüber hinaus werden zur Deutschen Paar-Go Meisterschaft noch ein paar weitere Dan-Spieler nach Jena kommen. Wir erwarten also ein stark besetztes Feld.
Aber auch in den unteren Spielstärken ist das Feld breit besetzt, so sind 14 Spieler aus dem Bereich 15 – 30 kyu angemeldet.

Da sich auch zum Kreuzschnitt-Seminar am Freitag viele Spieler mit ganz unterschiedlichen Niveaus angemeldet haben werden wir das Seminar in zwei Gruppen aufteilen. Youngsam Kim wird für die Dan-Spieler und Spieler im einstelligen Kyu-Bereich über „New patterns“ sprechen. Inhalt der Einheit werden 3-3 Invasionen und Pincer sein. Manjas Vortrag wird von „Typical Kyu player’s mistakes“ handeln und richtet sich an ein- und zweistellige Kyu-Spieler. Dieses Thema hat bereits im letzten Jahr großen Anklang gefunden – und ist bei weitem noch nicht ausgereizt…

Wir freuen uns auf euch – bis in zwei Wochen!

Neuer LV-BST Blitz-Go Meister kommt aus Jena

Bei der LV-BST Blitz-Go Meisterschaft am 25.5.2019 belegte Thore von Erichsen (3d, Jena) mit 17 Siegen aus 18 Partien einen sehr glorreichen ersten Platz, gefolgt von Lena Gauthier (1k, Jena) und Alexander Wenzel (4k, Jena). Es nahmen insgesamt vier Spieler aus Jena teil, sodass 6-faches Jeder-gegen-Jeden gespielt wurde mit 10-min Sudden death.

Ergebnisse und Bericht.

Die glücklichen Sieger: Lena, Thore und Alex.

LV-BST Blitz-Go Verbandsmeisterschaft

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist LV-BST-Blitz-Logo.png

2019 wird die LV-BST Blitz-Go Verbandsmeisterschaft wieder eingeführt. Die erste Version der Neuauslage wird bei uns in Jena stattfinden! Wer am 25. Mai noch nichts vor hat, kann einen weiteren Tag mit Go und vielen, vielen Blitz-Partien verbringen.

Alle Infos zur 1. Blitz-Go Meisterschaft gibt’s hier.