Arved Pittner gewinnt die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft 2018

6 Runden sind gespielt, die besten 6 Teilnehmer haben sich für die Endrunde qualifiziert. Allen voran und die Nase vorn‘ hat Arved Pittner – der bisher wohl jüngster Teilnehmer eine DM Endrunde.

Endstand nach Runde 6.

Die folgenden Spieler werden vom 11. bis 14. Oktober 2018 in Bremen um den Deutschen Meistertitel kämpfen:

Jonas Welticke
Lukas Krämer
Arved Pittner
Johannes Obenaus
Matthias Terwey
Matias Pankoke
Christopher Kacwin
Martin Ruzicka

Viel Spaß und viel Erfolg!

Start der DM Vorrunde 2018

Andere spielen WM, wir spielen DM.
Die ersten Spiele der diesjährigen DM Vorrunde sind gestartet – im Hintergrund kann man die belgischen Fans in rot jubeln hören – bei uns zählen einzig und allein schwarz und weiß…

Das Wichtigste in Kürze:
– 6 Runden Schweizer System
– Japanische Regeln
– Die Spieler machen Nigiri
– 90 min Bedenkzeit + 15 Steine/5 Minuten
– 7 Komi

Die Spiele von Brett 1 werden auf kgs übertragen (Account DGoB1).

Runde 1          Fr, 19:00 Uhr
Bernd Radmacher (2413)         –    Johannes Obenaus (2546)        .0 – 1
Matias Pankoke (2487)             –    Robert Jasiek (2401)                 1 – 0
Christopher Kacwin (2475)       –    Manja Marz (2386)                    .1 – 0
Arved Pittner (2370)                 –    Martin Ruzicka (2449)                1 – 0
Matthias Terwey (2433)            –    Freilos (0000)                             1 – 0

Runde 2          Sa, 09:30 Uhr
Matthias Terwey (1, 2433)        –    Johannes Obenaus (1, 2546)    1 – 0
Arved Pittner (1, 2370)             –    Matias Pankoke (1, 2487)          1 – 0
Christopher Kacwin (1, 2475)   –    Robert Jasiek (0, 2401)             1 – 0
Martin Ruzicka (0, 2449)          –    Manja Marz (0, 2386)                 0 – 1
Bernd Radmacher (0, 2413)     –    Freilos (0, 0000)                       .1 – 0

Runde 3          Sa, 14:30 Uhr
Arved Pittner (2, 2370)              –    Christopher Kacwin (2, 2475)   1 – 0
Bernd Radmacher (1, 2413)     –     Matthias Terwey (2, 2433)        0 – 1
Matias Pankoke (1, 2487)         –    Manja Marz (1, 2386)                0 – 1
Martin Ruzicka (0, 2449)           –    Robert Jasiek (0, 2401)            .1 – 0
Johannes Obenaus (1, 2546)    –   Freilos (0, 0000)                        .1 – 0

Runde 4          Sa, 18:30 Uhr
Arved Pittner (3, 2370)              –    Matthias Terwey (3, 2433)        1 – 0
Matias Pankoke (1, 2487)         –    Christopher Kacwin (2, 2475)  .1 – 0
Manja Marz (2, 2386)                –    Johannes Obenaus (2, 2546)   0 – 1
Bernd Radmacher (1, 2413)      –    Martin Ruzicka (1, 2449)          0 – 1
Robert Jasiek (0, 2401)             –    Freilos (0, 0000)                       1 – 0

Runde 5          So, 09:30 Uhr
Johannes Obenaus (3, 2546)    –    Arved Pittner (4, 2370)             1 – 0
Manja Marz (2, 2386)                –    Matthias Terwey (3, 2433)        0 – 1
Christopher Kacwin (2, 2475)    –    Martin Ruzicka (2, 2449)          1 – 0
Robert Jasiek (1, 2401)             –    Bernd Radmacher (1, 2413)    .0 – 1
Matias Pankoke (2, 2487)         –    Freilos (0, 0000)                       .1 – 0      

Runde 6          So, 14:30 Uhr
Arved Pittner (4, 2370)              –   Bernd Radmacher (2, 2413)      1 – 0
Johannes Obenaus (4, 2546)    –  Christopher Kacwin (2, 2475)     1 – 0
Matthias Terwey (4, 2433)         –   Matias Pankoke (3, 2487)          0 – 1
Robert Jasiek (1, 2401)             –   Manja Marz (2, 2386)                1 – 0
Martin Ruzicka (2, 2449)           –   Freilos (0, 0000)                         1 – 0

Vorrunde der Deutschen Meisterschaft in Jena am 06. – 08. Juli 2018

Vom 06. bis 08. Juli findet die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft im JenTower statt. Am Freitag um 18 Uhr ist Anmeldeschluss. Die erste Runde startet am Freitag um 19 Uhr. Gäste und Zuschauer sind herzlich willkommen.

Die Ausschreibung gibt es hier.
Bitte meldet euch per E-Mail an, damit wir die Essensverpflegung besser planen können und gebt an, ob ihr einen privaten Übernachtungsplatz benötigt.

Bisher sind folgende Spieler angemeldet:

Christopher Kacwin     2460
Martin Ruzicka            2460
Matias Pankoke          2455
Bernd Radmacher       2413
Matthias Terwey          2412
Robert Jasiek              2401
Manja Marz                 2386
Leon Stauder              2374
Arved Pittner               2350

Viel Glück und Erfolg und bis bald in Jena! 😀

14. Landesverbandsmeisterschaft Brandenburg-Sachsen-Thüringen

Manja Marz ist erneut Verbandsmeisterin des LV-BST

Vergangenes Wochenende, am 26. und 27. Mai 2018, kämpften 16 Teilnehmer um den Titel Verbandsmeister des LV-BST 2018.
Gespielt wurde in 2 Gruppen.

In Gruppe A gabe es 6 Teilnehmer zwischen 4 dan und 1 kyu, dementsprechend wurde jeder-gegen-jeden gespielt. Am Ende blieb Manja Marz (4d, Jena) ungeschlagen und sicherte sich somit zum wiederholten Male den Titel. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Tim Cech (1d, Potsdam) und Thore von Erichsen (2d, Jena).

In Gruppe B gab es 10 Teilnehmer zwischen 2 und 20 kyu und es wurde mit um 2 verminderter Vorgabe gespielt. Auch hier gab es nur einen Spieler, der alle Partien gewinnen konnte. Karsten Graf (3k, Jena) erspielte sich souverän den 1. Platz. Die folgenden Plätze waren hart umkämpft, es gab 5 Spieler mit drei Siegen. Martin Thaumiller (2k, Markkleeberg/Leipzig) und Rainer Herter (4k, Halle) hatten ein paar mehr SOS Punkte als ihre Verfolger. Beide hatten allerdings auch identische SOS und SOSOS, weshalb entschieden wurde, dass sie sich den 2. Platz teilten. Demnach gab es keinen 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Im nächsten Jahr wird die LV-BST Meiserschaft erstmalig in Chemnitz stattfinden. Ich freu mich schon! 😀

58. Messeturnier Hannover (21./22. April 2018)

Messesturnier Hannover! Wenn man, wie ich, Hannover tatsächlich nur von gleichnamiger Messe, oder gar von der CeBIT her kennt, dann versteht man zwar die Herkunft des Namens. Wo allerdings der Zusammenhang zwischen Go-Turnier und Messe ist, erschließt sich mir nicht. Sei’s drum. Das Wochenende unverplant, ein Turnier war ausgeschrieben, dazu noch Teil des Deutschlandpokals. Warum also nicht mal nach Hannover fahren, und einfach ein bisschen Go spielen und einer mir bis dato de facto unbekannten Stadt einen Besuch abstatten?
Was soll ich sagen? In einem Satz: Es hat sich gelohnt. Naja, vielleicht nicht von den Ergebnissen her. Ein schnödes 2-3 ist natürlich weit weg vom Wunsch, spiegelt es auch nicht ganz die teils spannenden Partieverläufe wieder. Aber neben dem reinen Spiel gibt es ja auch so viel mehr. Da ist in aller Linie zuerst einmal der Veranstalter Christoph Gerlach zu nennen. In einer so angenehmen, besonnenen und eloquenten Weise muss ein Turnier erst mal geführt werden. Dass mir Christoph während der Runden nur ab und zu als Photograph aufgefallen ist, ist hier durchaus als Kompliment zu verstehen. Im Hintergrund hat er gelost, gewertet und eine tiefe Ruhe ausstrahlend das Turnier gemanagt.
Für das leibliche Wohl wurde am Holzkohlegrill, mit Kuchen, Kaffee, Tee, Frühstück, türkischem Imbiss, Obst, und vielem mehr umfangreich gesorgt.
Ein absolutes Highlight war natürlich der wunderschöne Spielort im Gebäude der Heise Medien Gruppe, die den meisten sicherlich durch anspruchsvolle Magazine wie c’t, iX und Technology Review bekannt ist. Neben der Verlagsführung haben vor allem die schönen Außenanlagen überzeugt, die glücklicherweise bei bestem Wetter auch von vielen Spielern zum Austragen der Runden genutzt wurden. Mich freut das besonders, da so unser Jenaer Go-Maskottchen Jack (siehe Bild) auch die Freizeit genießen konnte. Verkommt ein Go-Turnier doch sonst zu einer Runde Frust schieben, bis das blöde Steinchen setzen endlich vorbei ist. 😉
Mit 46 Spielern hat sich glücklicherweise auch eine ansprechend große Zahl an Spielern eingefunden. Zwar nur 6 davon auf Dan Level, aber was interessiert mich als Anfänger im hohen Double Digit Bereich schon die Spitze. Das ist mehr das Feld von Lena, die zwar auch nur 2-3 gespielt, aber einen ansprechenden 8. Platz erreicht hat.
Bei der Übernachtung gehörten wir glücklicherweise zur Gruppe derer, die in Christophs Riesenreich Unterschlupf gefunden haben, und so war neben einem leckeren Essen beim Inder ein kurzer Eindruck Hannovers Innenstadt möglich. Tatsächlich ein Augenöffner, wenn man nicht ganz unvoreingenommen dort hin fährt. Der Abend klang aus mit Dominion, Mehrfarb-Go und der faszinierenden Variante Rund-Go.
Bleibt zu hoffen, dass auch nächstes Jahr wieder ein Turnier stattfindet. Mit etwas Glück auch wieder im selben Ort. Auch wenn dies nur als einmaliger Ausweichort benannt wurde, kann vielleicht noch etwas Überzeugungsarbeit geleistet werden. Ich habe meine positive Rückmeldung an den Verlag schon geschickt. Aber auch an einem anderen Ort lohnt die Fahrt nach Hannover. Also auf ein neues Messeturnier 2019.

Hier findet ihr die gesamten Ergebnisse des Turniers.

Peter

LV-BST Meisterschaft 2018 am 25./26.05. in Jena

Die diesjährige LV-BST Meisterschaft findet am 25./26.05.2018 in Jena statt. Teilnehmen können alle Mitglieder des LV-BST.

 

LV-BST Meisterschaft & MV

Turniermodus: 5 Runden, Schweizer System (bei 9 oder weniger Teilnehmern in einer Gruppe „Jeder gegen jeden“), 6 Komi, Gruppen A + B ohne Vorgabe, Gruppe C verminderte Vorgabe (-2), 60 min + 15/5

Gespielt wird in drei Gruppen: Mindestspielstärke von 1 Dan für Gruppe A, 6 Kyu für Gruppe B, oder 20 Kyu für Gruppe C

Weihnachsfeier bei den Weimarer Familientherapeuten

Die Weimarer Familientherapeuten hatten sich in diesem Jahr etwas ganz besonderes für ihre Weihnachtsfeier ausgedacht. Sie haben uns eingeladen, um mit ihnen ein wenig Go zu spielen.
Am Freitag waren nun also Martin und Tobias in Weimar, haben erklärt, gespielt und Weihanchten gefeiert.
Insgesamt war es ein sehr schöner Nachmittag. Es lief sehr gut, alle hatten gute Laune und haben mitgemacht. Jede Teilnehmerin hat ein 9×9 Pappset und ein Fecke-Heftchen bekommen und an drei besonders Interessierte wurden Anfänger-Bücher vergeben. Einige waren besonders begeistert und meinten, sie werden am Abend mit ihrer Familie Go spielen.

Ein sehr gelungener Nachmittag also. Vielen Dank an Martin und Tobias und auch euch nochmal frohe Weihnachten!

Winter-Go in Jena

Es ist lange her, dass wir uns das letzte Mal am Wochenende in gemütlicher Runde zum Go getroffen haben.

Das soll nun wiederholt werden: am 03.12.2017 findet unser Jenaer Winter-Go Treffen statt.

Es gibt ein 9×9 Turnier für Anfänger und alle anderen, die gerne 9×9 spielen. Oder ein 19×19 Turnier. Am Abend wollen wir Brettspiele spielen, es ist also für jeen etwas dabei!

Hier geht’s zur Ausschreibung (auf Deutsch oder Englisch).

Wir freuen uns auf euch! 😀